Direkt zum Inhalt

Willkommen beim ZKS, für unterstützung bitte unter 044 802 33 77 melden.

ZKS-News

Die ZKS-Delegiertenversammlung 2022: Wiedersehen mit Freude

Die 52. Delegiertenversammlung des Zürcher Kantonalverbands für Sport im Stadtsaal Schluefweg in Kloten stand im Zeichen des Wiedersehens, einer Statutenänderung und einigen Abschieden.

Bild
ZKS-Delegiertenversammlung 2022 - Herzlich Willkommen

Der Stadtsaal Schluefweg in Kloten war für ZKS-Präsident Urs Hutter ein Wiedersehen. «Mit einem Pfadi-Theater begann und endete hier meine sehr kurze Schauspielerkarriere», erzählte er und hatte damit die Lacher auf seiner Seite. Überhaupt war die Delegiertenversammlung ein Abend mit viel Wiedersehen und entsprechender Freude, nachdem die 51. Delegiertenversammlung vor zwei Jahren nur schriftlich hatte durchgeführt werden können. Frohe Botschaften übermittelte Sportminister Mario Fehr, der die Sporterfolge von Teams sowie Athletinnen und Athleten aus dem Kanton Zürich in Erinnerung rief. «Das hat sehr viel mit den Leuten in den Vereinen zu tun», lobte er die Arbeit der 65 Sportverbände des ZKS und ihrer 2300 Vereine. «Der Sport lebt – und das ist euer Verdienst!», rief er den über 150 Delegierten und Gästen im Saal zu. Kantonsratspräsidentin Esther Guyer zeigte sich beeindruckt von der «unglaublichen Vielfalt und vom vielseitigen Angebot». Besonders hob sie die ehrenamtlich geleistete Arbeit und die damit verbundene Freude hervor.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den ZKS-Newsletter!

Die statutarischen Geschäfte, im Besonderen die Vorstandswahlen und die Änderung der Statuten, gingen rasch und ohne Gegenstimmen über die Bühne. Urs Hutter wurde als Präsident ebenso bestätigt wie seine Kolleginnen und Kollegen im Vorstand, namentlich Peter Höltschi, André Kündig, Barbara Meier, Felix Meier, Lorenz Ursprung, Roland Werder und Rita Zbinden. Einzig Dario Pasquariello stellte sich, nach beinahe 30 Jahren im ZKS, nicht mehr zur Verfügung. Der passionierte Golfer wurde für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt. Als Vertreter des Unihockeyverbands war er im November 1993 in den Fachbereich Sportmaterial eingetreten und 2006 in den Vorstand gewählt worden. 

Bild
Urs Hutter

ZKS-Präsident Urs Hutter

Bild
Mario Fehr

Sportminister Mario Fehr

Bild
Esther Guyer

Kantonsratspräsidentin Esther Guyer

Bild
Dario Pasquariello

Ehrenmitglied Dario Pasquariello

Die Ehrungen und Verabschiedungen waren überhaupt ein wichtiges Traktandum. «Wir müssen hier Corona-Stau abbauen», schickte Urs Hutter voraus. Um auch jene würdig zu ehren, die vor zwei Jahren an der Reihe gewesen wären, wurden diese Ehrungen in Kloten gebührend nachgeholt. Lorenz Ursprung würdigte den 2020 aus dem Vorstand ausgetretenen Rolf Löhrer, damals bereits formal zum Ehrenmitglied ernannt, für seinen ausgesprochenen Teamgeist. Dieser hatte sein Abschiedsgeschenk des ZKS zugunsten des Nachwuchses gespendet. Seit 1993 und bis 2020 im ZKS engagiert war Werder Jordi, davon sieben Jahre im Vorstand. Nun erhielt er die ZKS-Ehrenmitgliedschaft. Posthum wurde das frühere Vorstandsmitglied sowie langjähriger Revisor Bruno Bolliger in den Status des Ehrenmitglieds erhoben. 

Verabschiedet wurde zwei ZKS-Ehrenmitglieder: Peter Schnider, stellvertretender Generalsekretär der Sicherheitsdirektion, ist mittlerweile pensioniert und einzig die Pandemie hatte das würdige «Auf Wiedersehen» beim ZKS verzögert. Schnider wurde sowohl von Sportminister Mario Fehr als auch von ZKS-Präsident Urs Hutter als «erster grosser Sportförderer im Kanton» gelobt. Unter seiner Ägide wurde der feste Anteil an Swisslos-Geldern (damals 21 Prozent, heute 30 Prozent) festgelegt und kam der Sportartikel in die Kantonsverfassung. Am 22. Mai 2022 endete die Ära von Walter Hofmann im Sportzentrum Kerenzerberg (SZK) nach über 23 Jahren mit dem Wochenende der offenen Tür des kantonalen Sportzentrums. Er hatte das SZK geprägt wie kaum ein anderer und zu einem modernen, florierenden Sportkomplex entwickelt. Als Geschäftsleiter des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests 2025 Glarnerland+ wird er mit Sport verbunden bleiben. Hofmanns Nachfolger Ralf Oehri präsentierte sich den Delegierten und er gab einen Rückblick auf das Wochenende der offenen Tür: 2000 Gäste, 1500 Bratwürste und 135 kg Käse waren einige beeindruckende Zahlen. Und er hatte gute Nachrichten: «Es hat auch für dieses Jahr noch ein paar freie Plätze im SZK.» Er würde sich freuen, die Zürcher Sportlerinnen und Sportler im SZK wiederzusehen.

Nach der ersten physischen ZKS-Delegiertenversammlung seit vier Jahren genossen die Delegierten und Gäste den informellen Austausch bei einem reichhaltigen Apéro im Zentrum Schluefweg.

Die nächste Delegiertenversammlung des ZKS findet am 7. Juni 2024 statt. 

Bild
Werner Jordi

Ehrenmitglied Werner Jordi (mitte) mit Roland Werder (links) und Urs Hutter (rechts)

Bild
Peter Schnider

Ehrenmitglied Peter Schnider (rechts) mit ZKS-Präsident Urs Hutter (links)

Bild
Walter Hofmann

Verabschiedung von Walter Hofmann (rechts) durch Lorenz Ursprung (links)

Bild
Ralf Oehri

SZK-Betriebsleiter Ralf Oehri

Jetzt kommentieren

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern.

Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen über Cookies finden Sie in unserer Weitere Informationen.