› | Suche
› | ZKS-Angebot | Wissenswertes | Jahresthema Sportpolitik Grundlagen Studien
Picture
PicturePicturePicture
Picture
Picture
Picture
 
Jahresthema

Die Finanzierung der Sportvereine


Der ZKS befindet sich in einer erfreulichen Lage: Er deckt mit seinen Leistungen die Bedürfnisse seiner Mitglieder und deren Vereine weit gehend ab. Materiell wie immateriell. Als Schaltstelle für Dienstleistung und Interessenvertretung hat sich der ZKS über all die Jahre zu einem temporeichen Schrittmacher entwickelt. Sein Stellenwert geniesst sowohl in sportlichen wie politischen Kreisen ein gleichermassen beachtliches Ansehen. Aus dieser Position heraus will der ZKS den Ansprüchen gerecht werden und seine Verantwortung gegenüber den Mitgliedern wahrnehmen.

Ein grosses Anliegen ist die Sicherung der Gelder aus der öffentlichen Hand. Dazu einige Beispiele:

Ein starkes Zeichen setzt der ZKS mit der Unterstützung der Volksinitiative «Für Geldspiele im Dienste des Gemeinwohls». Er kämpft Seite an Seite mit Swiss Olympic und Sport-Toto für die Beibehaltung der bisherigen Unterstützung mit Swisslos-Geldern. Der Sport – vor allem der Nachwuchs- und Breitensport – lebt von den Lotteriegeldern. Ohne diese Gelder ist das bewährte System stark gefährdet. Ziel der Volksinitiative ist es, die für den Breiten-, Vereins- und Verbandssport benötigten Beiträge zu sichern. Für die Sportverbände und -vereine im Kanton Zürich sind diese Mittel existenziell. Sie profitieren jährlich in den Bereichen Sportanlagen, Sportmaterial, Ausbildung, Sportförderung und Infrastruktur von über 5 Millionen Franken aus dem Sportfonds des Kantons Zürich. Diese Summe steht dem ZKS für den Verbands- und Vereinssport zur Verfügung. In den vergangenen Jahren gingen bis zu 800 Anträge pro Jahr von Sportverbänden und -vereinen ein.

Aktiv griff der ZKS auch in die Debatte für die vom Bundesrat vorgeschlagene Mehrwertsteuerreform ein. Über den Kommunikationsweg wurde vehement auf die nachteiligen wirtschaftlichen Folgen für die Verbände und Vereine hingewiesen. Der Gang an die Öffentlichkeit entfachte ein mediales Trommelfeuer. Zur Erinnerung: Mitgliederbeiträge, Eintrittsgelder für die Teilnahme an sportlichen Veranstaltungen, Entschädigungen für die sportliche Ausbildung (Kurskosten), Tombola- und Lottoeinnahmen sowie die Vermietung von Sportanlagen sind aktuell von der Mehrwertsteuer befreit. Bei einer Annahme der Reform entstünden zusätzliche Kosten in Millionenhöhe.

Laut Schätzungen entstünden nebst diesen zusätzlichen Lasten höhere administrative Umtriebe für diejenigen Vereine, die mehrwertsteuerpflichtig würden und ihre Buchhaltung anpassen müssten. Das Geschäft liegt zur Bearbeitung derzeit in der vorberatenden Kommission des nationalen Parlaments. Ein Entscheid ist in den kommenden Sessionen zu erwarten. Es gibt ermutigende Anzeichen, dass eine vertretbare Lösung im Sinne der Vereine und der Gesellschaft gefunden wird.

Nebst dem demokratischen Einsatz von Swisslos-Geldern schafft der ZKS seinen Mitgliedern zusätzliche direkte und indirekte finanzielle Anreize. Seit 2003 würdigt er Personen und Personengruppen für nachhaltige Ideen mit dem «anderen Sportpreis». Jährlich wird ein Preisgeld von bis zu 20 000 Franken an die Sieger verteilt. Gemessen an rund 60 Verbänden mit seinen über 280 000 Mitgliedern ist die Resonanz auf den Preis bisher eher gering. Beim ZKS gehen pro Jahr durchschnittlich 20 bis 40 Gesuche ein. Weiter kann der Verein durch die ZKS-Ausbildung profitieren. Zu ermässigtem Tarif steht Vereinsmitglieder das gesamte ZKS-Kursangebot offen.

Im immateriellen Bereich übernimmt der ZKS eine Beraterfunktion. Sei es für Sportveranstaltungen, in der Kontaktvermittlung über ein umfangreiches Sportnetzwerk oder beim Beantragen von Swisslos-Beiträgen beim Regierungsrat (Sicherheitsdirektion).

Der privatrechtliche Sport ist der Hauptträger des Schweizer Sports. Die Vereine sind die wichtigsten Anbieter. Sie erfassen alle Bevölkerungsgruppen und leisten einen wesentlichen Beitrag für die Gesellschaft. Der ZKS setzt sich mit hohem Engagement dafür ein, dass die finanziellen Mittel zur Förderung des Jugend- und Breitensports sichergestellt sind. Ein starker Vereinssport ist und bleibt das Ziel.

Hinweis: Der Kurs KE8.01 Finanzen - Rechnungswesen und Mittelbeschaffung findet am 3.7.2009 und 10.7.2009 statt.
Picture
Picture
 
Aktuell
Themendossier 2018
Themendossier 2018
Herausforderung Sportverein
› | Download Dossier (PDF)
› | Blättern im Dossier (PDF)
Ausbildung 2018

ZKS-Ausbildung -
Freie Plätze

› | Konfliktmanagement - Freitag, 1.6.2018 

Pro Sport Zürich ist gegen «No Billag»

JA zum gemeinnützigen Geldspielgesetz
› | Argumentarium (PDF)
› | Bestelltalon (PDF)

Geschäftsbericht 2017
Geschäftsbericht 2017
Nachhaltige Nachwuchsarbeit
› | Download GB2017 (PDF)
Mediengespräch 75 Jahre ZKS
75. Jahrestag des ZKS
Mediengespräch
› | Medienmitteilung (PDF)
› | Präsentation (PDF)
› | Bilder
Raumangebot
Raumangebot für Sitzungen, Workshops und Konferenzen
Wir vermieten günstig Räume
› | Angebotsflyer (PDF)
sportpreis
Zertifikat für ehrenamtliche Tätigkeit
Das Zertifikat kann online beantragt werden.
› | mehr
Picture
Heute noch nichts vor? Sportanlässe!
Teilnehmen oder besuchen: in unserer Sportagenda finden Sie Sportanlässe im Kanton Zürich.
› | Sportagenda
Mail senden
Lesezeichen setzen
Drucken